Finanzbildung Video%20kommt%20bald.GIF

Finanzbildung

Den Tweet im Jahre 2015 von der damalig 17-jährigen Daina nahmen wir zum Anlass, dass Thema Finanzbildung immer mehr zu in den Focus zu rücken. Daraus entspannt unser Slogan Finanzbildung schafft Vermögensbildung. So einfach wie es klingt, so umfangreich ist auch das Thema.

Die Bevölkerung nimmt an dem aktuellen Wirtschaftswachstum nicht teil und lässt die Gewinne bei den Unternehmen, anstatt sich daran zu beteiligen. Denn in kaum einem Land auf der Welt findet man so viele exzellente Firmen und Marktführer aus fast allen Branchen, wie In Deutschland. Es beteiligen sich mehr Personen von außerhalb an den Gewinnen als die Leute, die mit ihrer Arbeit vor Ort wesentlich zu diesem Wachstum beitragen. Dieses Resultat mangelnder Finanzbildung schürt eine Angst durch Unwissenheit und führt dazu, dass Deutsche Bundesanleihen, die mit ihrem Zinssatz unter der Inflationsrate zum Vermögensschwund beitragen, begehrter sind als Finanzkonzepte, die entsprechend dem Wirtschaftswachstum mindestens die Inflation ausgleichen. Wer verpasst privates Vermögen zu bilden, wird später ein enormes finanzielles Problem haben.

Vor allem bei jungen Menschen ist die Verführung sehr groß, ihre Konsumbedürfnisse durch teure Kredite zu verwirklichen. Die Wenigsten beachten dabei, dass man während man Zinsen zahlt, auch keine Zinsen erhält und vergleichen lediglich die Zinsen der Kreditgeber und vergessen den Gewinn hinzuzurechnen, den Sie beim besparen einer vergleichbaren Geldanlage bekommen würden. Die Zeit in der man Zinsen zahlt anstatt Gewinne zu erhalten, kann man sich nicht mehr zurück holen. Dabei spielt durch den Zinseszins Effekt die Zeit die größere Rolle als die Summe Geld, die man investiert. So stellen Menschen mittleren Alters oft fest, dass in ihrem Umfeld Personen mit geringem Einkommen einen höheren Lebensstandard haben können als Menschen mit hohem Einkommen, der Grund hierfür ist die finanzielle Allgemeinbildung. Sobald einem das aufgefallen ist, ist es schon zu spät. Meistens ist dann das Ziel zumindest als Rentner einen gewünschten Lebensstandard zu führen. Bei einer vorhandenen Finanzbildung müssen sie nicht bis zum Renteneintritt auf einen gehobenen Lebensstandard warten sondern genießen auch schon vorher das Leben in vollen Zügen, unabhängig von Ihrem Einkommen.

Vielen fehlt die Disziplin monatlich zu sparen; nur wenn die Bank einen durch einen Kredit dazu zwingt, schafft man es dann doch irgendwie. Nachdem dann der ungeliebte Kredit abgezahlt ist, ist der Durst nach Belohnung für die erlittene Zeit der „Abstinenz“ (durchschnittliche Kreditlaufzeit sind 7 Jahre) größer denje. Da man inzwischen immer noch kein Geld beiseite gelegt hat, ist der nächste Kredit gleich wieder zur Stelle und alles geht von vorne los. Die Abhängigkeit von Krediten wird schnell zur Spirale, ähnlich wie Zucker in Lebensmitteln oder der Beitrag für das Fitnessstudio, der zur Fitness allein nicht beiträgt. Ähnlich ist es beim Thema Geld. Sie beschweren sich schon lange warum die Banken in Deutschland so viel zu sagen haben und eine Finanzkrise so viel anrichten kann? Überprüfen Sie Ihre eigene Lebensweise und ob Sie damit zum Wohlstand der Banken aktiv beitragen. Fangen Sie an, die Disziplin zum Sparen zu entdecken; wir unterstützen Sie dabei.

Das Ergebnis fehlender Finanzbildung in Fakten:

◦ Auf der einen Seite floriert die Wirtschaft (deutsches Bruttoinlandsprodukt wächst von 2.300,9 Mrd. € in 2005 auf 3.032,8 Mrd. € in 2015) und zur anderen steigt das Armutsrisiko der Deutschen (Armutsquote steigt in Deutschland von 14,7% in 2005 auf 15,7% in 2015) an.
◦ Die Rente reicht nicht mehr um den Lebensstandard im Alter zu halten: Immer mehr Rentner sind auf Grundsicherung angewiesen oder werden dies später sein, weil die Renten schwächer ansteigen als die Kaufkraft.
◦ Die Schere zwischen den Wohlhabenden und Armen geht immer mehr auseinander und die typische deutsche Mittelschicht verschwindet, weil statistisch immer weniger Menschen ein Durchschnittseinkommen verdienen.
◦ Aufgrund der aktuellen Niedrigzinspolitik und dadurch entstandene Ratlosigkeit wissen die Wenigsten etwas mit ihrem Geld anzufangen, weil über die Generationen nur wenig Finanzwissen weitergegeben werden konnte. Sie sparen zu wenig für später oder lassen es auf dem Sparbuch „vergammeln“. Es ist vielen nicht bewusst, dass Geld durch die Inflation aufgefressen und entwertet wird. Deswegen ist Deutschland in der EU Schlusslicht beim Wachstum des Nettohaushaltsvermögens (laut Spiegel Bericht vom 21.2.2016 und der EZB).
Vorsorgemaßnahmen bleiben auf der Strecke: Ein passendes Risikomanagement, um sich vor Lebensrisiken wie Berufsunfähigkeit, Rechtsstreitigkeiten, schwere Krankheiten und weiteren Schicksalsschlägen zu schützen, wird vernachlässigt oder kaum bedacht.


All dies ist das Ergebnis mangelnder finanziellen Bildung. Das ist ein Mangel im Bildungssystem, denn es gibt kein Schulfach und keine Bildungseinrichtung zu diesem Thema. Durch Verwandte oder Bekannte erhält man evtl. einen Einblick oder lernt wie man mit Geld umgeht. Hat man solche Bekannte, Verwandte oder Freunde nicht in seinem direkten Umfeld wird die finanzielle Zukunft zu einem reinen Zufall. Nicht Jeder interessiert das Thema Finanzen so sehr, dass er sich täglich nach der Ausbildung, Studium oder der Arbeit mehrere Stunden damit beschäftigen möchte, denn das Interesse an Finanzen steigt statistisch mit dem Lebensalter.

Wir stellen uns diesem Bildungsauftrag, denn das Ziel ist es: Bei gleicher oder mehr Lebensqualität ein kleines Vermögen zu bilden.

Mit 5 einfachen Regeln, die wir Ihnen in unserem Vortag näher bringen und erläutern, wird der Einblick in die komplexe und umfangreiche Finanzwelt einfach gestaltet. Es kann eine Auffrischung Ihrer Informationen sein; vielleicht war etwas Neues und Interessantes für Sie mit dabei oder Sie haben die Möglichkeit genutzt, nach der Veranstaltung mit uns über einige Fragen von Ihnen zu sprechen. Nach dem Vortrag ist es Ihnen überlassen, was Sie mit den Informationen machen. Sie können damit Ihre Sparanlagen optimieren, Ihr Risikomanagement überprüfen oder schauen, wie Sie mit dem erworbenen Wissen Ihre Einkünfte erhöhen können. Das alles können Sie in Eigenregie machen oder unsere Dienstleistung unterstützend hinzunehmen. Die Entscheidung liegt bei Ihnen, denn Finanzbildung schafft Vermögensbildung.

Sie möchten mehr über das Thema erfahren – dann profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns.

Immobilie%20Finanzierung%20%28250x250%29

Wie viel Miete zahlst du im Laufe deines Lebens?

mehr ...
Vermoegen%20aufbauen%20%28250x250%29

Durch Kostenersparnisse Vermögen aufbauen!

mehr ...
schoenes%20laecheln%20%28250x250%29

Immer ein schönes Lächeln!

mehr ...
Karriere%20Zweiteinkommen%20%28250x250%29

Karriere – ein Zweiteinkommen erhöht den Lebensstandard

mehr ...